Abrechnung für Privatversicherte

Information für Privatpatienten:
19 Jahren richteten sich unsere Preise für Privatpatienten nach den Sätzen der Beihilfe. Diese sind jedoch seit weit über 10 Jahren nicht mehr angepasst worden und zwischenzeitlich nicht mehr kostendeckend.

Wir passen unsere Privatpreise an die gestiegene Vergütung durch die gesetzlichen Krankenkassen an. Üblich ist ein Vergütungssatz, der im Vergleich zur gesetzlichen Krankenversicherung um das 1,5- bis 2,3-fache erhöht ist.

Um Ihre Belastung möglichst gering zu halten und trotzdem kostendeckend zu wirtschaften, werden wir uns im Regelfall bis auf weiteres am unteren Satz orientieren.


Unsere Privatpreise betragen seit dem 01.07.2020 das 1,6 fache der gesetzlichen Krankenkassen, mind. jedoch der Beihilfesatz des Bundes.